Last Step Before The Fall CD 2003 (Metal Heart)
[BACK]

Grind-Freaks werden sie längst kennen: World Downfall aus Köln sind nicht nur im Rheinland Underground-Heroes, sondern beackern schon seit ein paar Jahren Deutschland und die angrenzenden Ländern. Dabei hat sich das Quartett einen solch exzellenten Ruf erspielt, dass die vorliegende Debut-CD durch die starke Nachfrage bereits in der zweiten Auflage erschienen ist. Wer bei den Newcomern ein Ohr riskiert, wird die Lobpreisungen der Underground-Szene verstehen. Nichts mit reinem Terrorizer-Sound. Ähnlichkeiten sind zwar da, aber World Downfall agieren ungleich differenziertet. Da schleudert Gitarrist Kevin mal eben ein fettes Morbid Angel Riff aus dem Arm (Forced Into Shape), preist Slayer (Placed On A Siding) oder liefert sich zweistimmige Duelle mit Bassist André, die auch von Burnt By The Sun stammen könnten. Drummer Sven liefert gekonnt die passenden Rhythmen, seien es nun die zahlreichen exakten Blast-Beats oder groovende Stampfer, die immer wieder für Abwechslung sorgen. Die technische Finesse setzt sich beim Gesang fort. Dreadlock-Monster Lohm grunzt, grölt und kreischt, dass definitiv keine Langweile aufkommt. Sound und Aufmachung stimmen ebenfalls, so dass jeder Death- oder Grind-Freak sofort 10 Euro (inkl. P+V) locker machen sollte, um die CD unter www.worlddownfall.de zu bestellen. Dies ist ein Befehl!
Thorsten Wilms

[BACK]