Earterror Festival Part III, Emden (Radio Gehacktes)
[BACK]

Radio Gehacktes
Earterror Festival Part III 14. - 15.11.2003
[...]
Danach finden wir uns vor der Bühne ein, um die erste Band einzuschüchtern J. Vier Jungs von WORLD DOWNFALL stehen in feinem Zwirn auf der Bühne. Im krassen Gegensatz zur gewählten Kleidung steht jedoch das "Bühnengebaren" der Kölner. Kurz: WD rocken wie Sau. Sänger Guido "Lohm" Lohmar hat nicht nur eine geile KISS-Krawatte angelegt, sondern auch noch ähnlich lange Dreadlocks wie Brian Fair, der Sänger des US-Metaller SHADOWS FALL. Wie Fair propellert auch Lohm mit seinen Haar-Stalaktiten gefährlich in Richtung Licht-Traversen. Auch seine Mitstreiter lassen in Sachen Stage-Acting nichts anbrennen, nur Basser Jan-Eric Hertel fällt durch recht teilnahmsloses Verhalten auf. Nach dem Gig auf dieses Defizit angesprochen, erzählt mir Lohm, dass Hertel nur als Aushilfsbassist dabei ist. Jan-Eric ist der Bruder vom WD-Gitarristen Kevin und spielt sonst in der Kappelle WILBUR COBB. Der Original Basser André musste wegen eines Hörsturzes zu Hause bleiben. Gute Besserung von hier aus! Musikalisch gibt es bei WORD DOWNFALL derben Death Grind, der (natürlich, bei dem Bandnamen) oft an die Urväter TERRORIZER erinnert. Wie ihre großen Vorbilder legen auch WD viel Wert auf Groove und nehmen des öfteren den Fuß vom Gas. "Jetzt kommt ein altes Lied, es heißt 'Kleiner Grinder'." Einen anderen Namen hätte das Stück aber auch nicht haben dürfen. "Das nächste Lied ist von unseren Namensgebern!" "TERRORIZER!" ruft es aus dem Publikum. Das Erstaunen ist jedoch groß, als WD ein arschgeiles Medley auf das Bangervolk loslassen: der TERRORIZER-Klassiker "Storm Of Stress" gepaart mit "I Got Erection" von TURBONEGRO! Das ist doch mal was. Aber es kommt noch dicker, denn am Ende des Gigs gibt es noch ein "Rain In Blood" / "Dead Shall Rise"-Medley, das mich vollends überzeugt. Coole Mucke, nette Musiker, Daumen hoch!
[...]

This review was taken from:http://www.radio-gehacktes.de

[BACK]